note

Die nachfolgenden Informationen beziehen sich ausschließlich auf die Weiterbildungsinhalte der Zertifikatsweiterbildung Musikgeragogik in der Fachhochschule Münster

Die Ausbildung an der Fachhochschule Münster orientiert sich an den emotionalen und kulturellen Bedürfnissen älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger. Dabei konzentriert sie sich auf geplante wie auf situative Angebote im Alltag der Pflege, in der Geragogik, in der Sozialen Arbeit und in der Altenhilfe. Das gesamte Spektrum vom offenen „Seniorennachmittag“ über die stationäre Betreuung bis hin zur Begleitung dementiell Erkrankter und Sterbender wird in den Blick genommen.

Neben der Vermittlung von gerontologischem Basiswissen und spezifischen musikpädagogischen Methoden garantiert die Weiterbildung einen hohen Anteil an musikalischen Selbsterfahrungsmöglichkeiten in der Gruppe.
Zudem können Praxiserfahrungen aus den Arbeitsfeldern durch die Referentinnen und Referenten begleitet werden.

Ziel und Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich an Fachkräfte in der Sozialen Altenarbeit und Pflege und darüber hinaus an Interessierte aus verwandten Berufssparten, die älteren Menschen musikalische Bildungsangebote machen und Musik als Medium zur Verbesserung der Lebensqualität einsetzen wollen. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine einschlägige Berufsausbildung mit entsprechender Praxiserfahrung.

Abschluss

Die Weiterbildung endet mit einem Abschlussverfahren, durch das bei Bestehen ein bewertetes Zertifikat als „Musikgeragogin“ bzw. „Musikgeragoge“ der Fachhochschule Münster erworben wird. Das Abschlussverfahren besteht aus zwei Teilen:

1. Verfassen einer schriftlichen Ausarbeitung
2. Kolloquium

Umfang

Die Weiterbildung umfasst insgesamt sieben Blockveranstaltungen à zwei Tage mit insgesamt 112 Ustd. zuzügl. einem Tag (i. d. R. ein Freitag) für die Abschlussprüfungen, und wird in einer festen Ausbildungsgruppe durchgeführt. 

Arbeitsschwerpunkte

Grundlagen der Musikgeragogik:

  • Demographische Entwicklung und Alterstheorien
  • Institutionen musikgeragogischer Bildung
  • Musiklernen im Alter
  • Praxisprojekte
  • Altersbedingte Beeinträchtigungen und Musizieren
  • Musikgeragogische Orientierungen und Haltungen

Exemplarische Musikpraxis:

  • Singen
  • Instrumentalspiel (Veeh-Harfe)
  • Musik und Bewegung (Sitztänze)
  • Improvisation/Ensemble
  • Verklanglichung
  • Musikhören

Teilnahmegebühr

Die Teilnahmegebühr für die Zertifikatsweiterbildung Musikgeragogik beträgt 1.550,00 (inkl. Prüfungsgebühr).
Diese Gebühr beinhaltet keine Übernachtung und keine Verpflegung in Münster. 
Wenn Sie Hilfestellung bei der Suche einer Übernachtungsmöglichkeit in Münster benötigen, melden Sie sich bitte bei uns. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Leitung

Prof. Dr. Hans Hermann Wickel, Fachhochschule Münster 
in Zusammenarbeit mit:
Prof. Dr. Theo Hartogh, Universität Vechta